• August Hegedüs und Rea Schoen

»Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele«

Pablo Picasso

 

Hoer-Schau ist die kongeniale Verbindung von inspirierenden, frei erzählten Geschichten und großformatig präsentierten, poetischen Fotografien.

Die Geschichtenerzählerin und Theaterpädagogin Rea Schoen erzählt humorvoll und gekonnt, GESCHICHTEN FÜR DIE KLEINE VERZAUBERUNG ZWISCHENDURCH. Die [Weisheits-] Märchen, Schwänke und Fabeln kommen aus der ganzen Welt.

Wirklichkeit oder Poesie? Der leidenschaftliche Fotograf August Hegedüs kann mit seiner Kunst beides: Mit seinem poetischen Blick und seiner Fähigkeit zur Verdichtung und Symbolbildung zeigt er MEHR ALS EINE WIRKLICHKEIT.

GEMEINSAM sind Rea Schoen und August Hegedüs HOER-SCHAU.
In den Veranstaltungen von Hoer-Schau verbinden Rea Schoen und August Hegedüs frei erzählte Geschichten mit abstrakten oder gegenständlichen Fotografien. Die Poetik der gezeigten Fotografien korrespondiert mit der Poetik der frei erzählten Geschichten.
Obwohl die erzählten Geschichten und die dazu gezeigten Fotografien zusammen gehören, stehen sie doch auch jede für sich allein.
Was erzählt wird, wird [nicht] gezeigt. Was gezeigt wird, wird [nicht] erzählt.
Der Phantasie der Zuhörer/innen und Zuschauer/innen werden keine Grenzen gesetzt.
Jede Verzauberung ist individuell.