Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele

Pablo Picasso

Hör-Schau ist die kongeniale Verbindung von inspirierenden, frei erzählten Geschichten und großformatig präsentierten, poetischen Fotografien.

Die Geschichtenerzählerin und Theaterpädagogin Rea Schoen erzählt humorvoll und gekonnt, GESCHICHTEN FÜR DIE KLEINE VERZAUBERUNG ZWISCHENDURCH. Die [Weisheits-] Märchen, Schwänke und Fabeln kommen aus der ganzen Welt.
Wirklichkeit oder Poesie? Der leidenschaftliche Fotograf August Hegedüs kann mit seiner Kunst beides: Mit seinem poetischen Blick und seiner Fähigkeit zur Verdichtung und Symbolbildung zeigt er MEHR ALS EINE WIRKLICHKEIT.

Gemeinsam sind Rea Schoen und August Hegedüs HÖR-SCHAU.

In den Veranstaltungen von Hoer-Schau verbinden sich die Arbeiten von Rea Schoen und August Hegedüs. Frei erzählte Geschichten werden begleitet von großformatig projizierten Fotografien. Die Poetik der gezeigten Fotografien, korrespondiert mit der Poetik der frei erzählten Geschichten. Jede, der bei diesen Veranstaltungen gezeigten Fotografien, wurde eigens für eine Geschichte gestaltet und steht exemplarisch für das Thema der Erzählung.

Bei den Fotoausstellungen von August Hegedüs, erzählt Rea Schoen zu einem oder mehreren der ausgestellten Fotografien Geschichten, dabei erzählt sie nicht über die Bilder, sondern inspiriert von ihnen.

Und obwohl Fotografien und Geschichten für sich alleine stehen, entsteht durch die Zusammenführung von beidem ein Drittes, Neues, was zu einer eindrücklichen Intensivierung der jeweiligen Kunstform führt.

Copyright © 2019 Rea Schoen & August Hegedüs. Alle Rechte vorbehalten.