Über August Hegedüs

» Mehr als eine Wirklichkeit zu zeigen «, das ist der Antrieb des Fotografen August Hegedüs oder mit den Worten Paul Klees
» Die Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar. «

Künstlerischer Werdegang

1972 startet August Hegedüs, ausgerüstet mit einer Asahi Pentax, seine fotografischen Erkundungen. Sein Interesse gilt zunächst der PORTRAITFOTOGRAFIE. Ab MITTE DER 70iger JAHRE wendet er sich der NATURFOTOGRAFIE, vor allem dem MAKROBEREICH, zu. Naturfotografien bilden bis heute einen der Schwerpunkte seiner fotografischen Arbeit. 2008 wechselt er zur DIGITALFOTOGRAFIE und fotografiert seither mit einer Canon EOS 60D.

Ab 2010 rücken zunehmend die ARCHITEKTUR- und die KÜNSTLERISCHE FOTOGRAFIE in seinen Fokus. Phantasievolle Fotografien, die mit ihrer eigenen BILDERSPRACHE, atmosphärisch die Dramaturgie der erzählten Geschichten aufgreifen und erweitern, bilden einen der Schwerpunkte von Hoer-Schau.

Auftragsarbeiten

2014 übernimmt er erstmals AUFTRAGSARBEITEN für  Erzählkunst Berlin und ErzählWerk Potsdam und fotografiert die Erzählkünstler/innen bei Veranstaltungen und Festivals. 2016 wird eine seiner Fotografien als BUCHUMSCHLAG für eine Publikation des Schneider-Verlags ausgewählt (HG, Prof. Dr. Kristin Wardetzky und Nicola Hübsch).

Fotoausstellungen

  • Zentralbibliothek Steglitz-Zehlendorf. Interaktive Ausstellung: MACH DIR [K]EIN BILD, Vernissage mit Erzählveranstaltung
  • KommRum e. V., psychosoziales Kommunikationszentrum Berlin: Interaktive Ausstellung MEHR ALS EINE WIRKLICHKEIT, Vernissage mit Erzählveranstaltung
  • Im Mai 2018 erhält August Hegedüs beim begleitenden Fotowettbewerb des internationalen Tanzfestivals “ulmmoves”, mit seiner Fotografie SCHARFES SOLO, den Ersten Preis in der Kategorie Tanz.
  • Die nächste, interaktive, Fotoausstellung heißt LEBENS[t]RÄUME und wird am 17.4.2020 um 17.30 Uhr, im psychozozialen Kommunikationszentrum KommRum e. V. Friedrichshain, in der Straßmannstr. 17, eröffnet.
    Die Ausstellung startet und endet mit einer Erzählveranstaltung.
    4 Wochen lang können sich Besucher/innen können mit ihren eigenen Geschichten beteiligen. Bei laufender Ausstellung werden diese, anonymisiert,  an einer Plakatwand veröffentlicht. Bei der Finissage werden einige der LEBENs[t]RÄUME erzählt.

August Hegedüs ist Mitglied im Fotoclub Berlin https://www.fotoclub.berlin/
Für 2020 ist eine Gemeinschaftsausstellung aller Fotografen des FOTOCLUBS Berlin geplant.

 

Verkauf

Die Fotografien von August Hegedüs können in unterschiedlichen Formaten erworben werden. Die Fotos werden von einem speziell zertifizierten Fotolabor bearbeitet. In Museumsqualität entstehen FineArt-Prints auf hochwertigem Künstlerpapier. Die Fotografien, die auf diese Papiere, mit weicher, samtiger Oberflächenstruktur aus Baumwolle oder Zellulose, gedruckt werden, beeindrucken durch eine erstaunliche Schärfe und hohe Bildtiefe. Auf Wunsch erhalten Sie die Fotografien als Print oder kaschiert auf eine Kunststoffplatte mit Aufhängevorrichtung. Auch andere Ausführungen sind möglich.

Arbeiten

Die hier gezeigten Fotografien stellen einen Querschnitt der fotografischen Arbeit von August Hegedüs dar. Fotografien mit einem Titel sind solche, die Ausstellungen zu sehen waren.

Copyright © 2019 Rea Schoen & August Hegedüs. Alle Rechte vorbehalten.